Perfectfotos bei FacebookPerfectfotos auf TwitterPerfectfotos bei XingPerfectfotos bei LinkedInPerfectfotos bei Google+
Presse &<br /> Sport Events &<br /> Businessportrait Events &<br /> Businessportrait People &<br /> Lifestyle People &<br /> Lifestyle Events &<br /> Businessportrait Connecting <br /> People Connecting <br /> People Connecting <br /> People Connecting <br /> People Connecting <br /> People
Presse &
Sport

Events &
Businessportrait

Events &
Businessportrait

People &
Lifestyle

People &
Lifestyle

Events &
Businessportrait

Connecting
People

Connecting
People

Connecting
People

Connecting
People

Connecting
People

Neujahrsempfang Rathaus

Die Kraft der Vision

Der Sitzungssaal war gerichtet, der Zeitplan fixiert und die Gäste eingeladen: Auch in diesem Jahr durfte die CDU-Gemeinderatsfraktion über 500 Gäste zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang begrüßen. Egal ob aus der Kommunal-, Landes- oder Bundespolitik, der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft, der Kultur, der Wissenschaft oder dem Sport: Ein Querschnitt der Stadtgesellschaft durfte an diesem Abend unter dem Motto der „Vision Stuttgart 2030“ erleben, welche Dynamik und welche Kraft eine Vision im individuellen Leben eines jeden Einzelnen, aber auch im Zusammenleben des Kollektivs auslösen kann. Hierfür veranschaulichte der Festredner, Dr. Jens-Uwe Meyer, an mehreren Beispielen wie wichtig es ist immer an eine Vision zu glauben, auch wenn der Weg zur Erfüllung einer solchen schwierig und steinig erscheint.
Gerade in diesem Sinne rief CDU-Fraktionsvorsitzender Alexander Kotz in seiner Begrüßung die Rathausspitze dazu auf, mutiger und entschlossener die Zukunft unserer Stadt zu gestalten. „Wenn wir bspw. darüber sprechen auf den Flächen des EnBW-Areals entlang der B10 am Neckar einen neuen Stadtteil zu bauen, dann dürfen nicht Brandschutz, Denkmalschutz, Baukosten und Eidechsen die ersten Begriffe sein, an die die Verwaltung denkt. Vielmehr müssen wir davon überzeugt sein, dass wir eine Neckar-City als Meilenstein der städtebaulichen Entwicklung dieser Stadt wollen und entschlossen diesen Weg gehen. Viele Stuttgarterinnen und Stuttgarter träumen davon, dass auch wir in Stuttgart eine so großartige Stadtentwicklung am Wasser bekommen wie es Köln, Düsseldorf oder Hamburg bereits haben. Die Chance ist jetzt da, nun gilt es mutig und entschlossen das große Projekt anzugehen.“ Zuvor bedauerte Kotz, dass Stuttgart leider nur noch mit Fahrverboten, Grenzwerten und dem Klinikumskandal in Verbindung gebracht werde. „Lediglich knapp fünf Prozent des Stuttgarter Straßennetzes ist von Überschreitungen der Stickstoff-Grenzwerte betroffen. Es kann doch nicht verhältnismäßig sein ein stadtweites Fahrverbot hierfür zu erlassen. Das schädigt das Image unserer Stadt und stellt einen Eingriff in die Mobilitätsfreiheit der Stuttgarter dar“, so Kotz.
Neben den Grußworten des CDU-Kreisvorsitzenden Dr. Stefan Kaufmann MdB und von Oberbürgermeister Fritz Kuhn trat in diesem Jahr erstmals unter dem Programmpunkt „Neujahrsleuchten“ ein Lichtkünstler auf, der im stockdunkeln Saal das Publikum mit einer LED-Show beeindruckte. „Zweifelsfrei hatten wir mit der Lichtershow und dem Festredner neue Elemente in unserem Programm, die dem Motto des Abends, einer Vision, vollkommen gerecht geworden sind.“

Text: CDU-Gemeinderatsfraktion im Rathaus Stuttgart
Fotos: Perfectfotos Wolfgang List

Weitere Infos über den Veranstalter
Website der Gemeinderatsfraktion der CDU im Rathaus Stuttgart